Posts

Update 2: Was macht eigentlich mein Japanisch?

Mein letztes Update ist ja wieder sehr lange her, also erzähle ich mal wieder ein bisschen. Leider hat meine Motivation letztes Jahr nur ein paar Wochen gehalten, dann bin ich eher wieder zum passiven Lernen übergegangen, was auch ein wenig mit der Uni zu tun hatte. Letztes Semester war wegen eines sehr aufwändigen Projektes einfach Land unter, weswegen ich kaum Zeit hatte. Seit diesem Jahr geht es aber wieder stetig bergauf!

Ich habe endlich mal ein paar meiner alten Bücher beendet, auch um wieder reinzukommen, zum Wiederholen und weil ich sie einfach mal komplett durcharbeiten wollte. Im Moment bin ich noch bei meinem Minna no Nihongo Chukyu Buch, das ich etwa zur Hälfte beendet habe. Wenn ich damit durch bin, möchte ich mit ein paar Workbooks noch Wissenslücken füllen und dann mit Tobira starten.

Außerdem habe ich angefangen wirklich täglich Vokabeln zu lernen - und ich sehe endlich Fortschritte! Anki konnte ich früher irgendwie nicht leiden, aber seit ich wirklich täglich meine Kart…

"5-1=0" 🌈 Danke für alles, Arashi.

Bild
まずは大きな感謝の言葉をIst es nicht traurig, dass mein erster Eintrag nach so langer Zeit einen ziemlich traurigen Grund hat? Die meisten werden es ohnehin schon wissen, da es bereits letzten Monat verkündet wurde, aber Arashi werden Ende 2020 vorerst aufhören. Nachdem ich nun ein paar Tage darüber nachdenken konnte, möchte ich mit diesem Post Danke sagen an meine absolute Lieblingsband, wie es sie kein zweites Mal geben wird. Es ist lediglich der Versuch meine Dankbarkeit für 8 Jahre als Fan in Worten auszudrücken, aber wirklich verstehen können es wohl nur andere Arashi-Fans.
共に戦い抜くことを誓うIch kann ehrlich gesagt nicht ganz in Worte fassen, wie ich mich nach den traurigen Neuigkeiten gefühlt habe. Ich bin Arashi-Fan seit 2011 und auch wenn ich die Jungs in den letzten drei Jahren nicht mehr regelmäßig verfolgt habe, so waren sie doch immer irgendwie da. Ihre neuere Musik hat mir nicht mehr so sehr gefallen, aber regelmäßig laufen bei mir immer noch die alten Arashi-Songs. Ich verdanke ihnen sehr v…

Mein Japan-Urlaub 2018

Bild
Dieses Jahr geht es endlich wieder nach Japan :) Ich habe eine sehr schöne, wenn auch mal wieder sehr ambitionierte Reiseroute ausgetüftelt, die ich euch heute ein wenig vorstellen möchte. 


Als Reisezeit ging dieses Mal nur der September bevor das neue Semester anfängt. Ich werde etwa 3 Wochen in Japan sein und hoffe einfach mal das ich von allzu schlimmen Taifunen verschont bleibe. Beeinflussen kann ich es ja doch nicht.
Als erstes geht es wieder zurück nach Kyushu. Ich liebe Kyushu einfach so sehr und alle meine Freunde wohnen dort. Ich werde also wieder 5 Tage in Fukuoka verbringen, Tagesausflüge (Beppu, Saga, etc.) machen und mich mit Freunden treffen.  Danach geht es mit meinem geliebten Nachtbus (Ironie off) nach Osaka, von wo aus ich zum Koyasan fahren werde. Dort werde ich eine Nacht in einem Tempel verbringen, ich bin schon sehr gespannt! Das ist auch die teuerste Übernachtung, die ich während der kompletten Reise machen werde. Anschließend werde ich eine Nacht in Yunomine, einem…

Update 1: Wie läuft es zur Zeit mit dem Japanisch lernen?

Wie in meinem letzten Beitrag schon erwähnt, bin ich nach einiger Zeit Abstinenz wieder ins Japanisch eingestiegen. Heute wollte ich ein kleines Update geben, wie es so zur Zeit bei mir läuft, mit was ich lerne, ob sich wieder etwas geändert hat und was es sonst noch so gibt.

Seit Beginn dieses Jahres lerne ich wieder etwas mehr Japanisch. Allerdings leider noch nicht so wie ich es mir vorgenommen hatte... Allerdings bin ich auf dem Weg des "Wenigstens jeden Tag ein wenig tun"- Konzeptes gelandet. Ich arbeite immer noch meine alten Bücher durch bevor ich mir neues Material kaufe und das wird noch eine Weile dauern. Mein N4 Vokabel-Buch habe ich endlich abgeschlossen und daher mit dem N3 Vokabel-Buch angefangen. Ansonsten wechsle ich immer wieder zwischen Grammatik, Kanji, Leseverständnis und Lesen ab. Sehr gerne arbeite ich immer noch mit den Kanji/Tango/Bunpou/Dokkai ga yowai anata e-Büchern von Bonjinsha, die ich nur wärmstens empfehlen kann. 

Außerdem schaue ich wieder ziem…

Wiedereinstieg ins Japanisch lernen - ein Schlachtplan

Bild
Diesen Post wollte ich schon seit ein paar Wochen machen und heute ist es soweit. Die Überschrift verrät es bereits und ja, ich muss beichten - mein Japanisch ist die letzten Jahre im Vergleich zu früher wirklich sehr auf der Strecke geblieben. 

Ich lerne Japanisch seit Ende 2011. Und für diese Zeitspanne bin ich wirklich absolut nicht gut. Jeder Mensch lernt anders und verschieden schnell und natürlich ist Sprachen lernen kein Wettbewerb. Trotzdem bin ich manchmal ziemlich sauer auf mich, weil ich so viel weiter und besser sein könnte, als ich es gegenwärtig bin.

Die traurige Wahrheit ist, dass ich seit etwa 2015 nur noch in sehr unregelmäßigen Abständen Japanisch lerne. Und ich hasse mich dafür! Es ist nicht so, dass ich den Spaß oder das Interesse verloren habe, sondern eher eine unglückliche Verkettung von dummen Zufällen, fehlender Zeit, anderen Dingen die mein Leben in Beschlag genommen haben und leider vor allem fehlender Motivation. 

2015 kam ich nach einem Jahr Japan wieder nach…

Japanische Sänger und Bands - Teil 9: T wie... The Oral Cigarettes

Bild
Heute möchte ich euch mal wieder eine japanische Band vorstellen, nach deren Musik ich seit einigen Tagen absolut süchtig bin: The Oral Cigarettes.
Obwohl ich sie an Silvester 2014 in Osaka live gesehen habe und sie mir wirklich gut gefallen haben, hatte ich sie irgendwie wieder total vergessen. Vor ein paar Tagen habe ich sie aber wiederentdeckt - und bin einfach nur hin und weg, weil mir wirklich jeder ihrer Songs gefällt. Und das kommt sehr selten bei mir vor. Die Jungs von The Oral Cigarettes begeistern mit ihrem eindringlichen Sound, der sofort ins Ohr geht und mir persönlich unglaublich gut gefällt.


Die Mitglieder der Band, die aus vier Personen besteht, stammen aus der Präfektur Nara. Seit 2012 sind sie bei dem Plattenlabel A-Sketch unter Vertrag und gehören dem Genre des Alternative Rock an. Aktiv sind sie seit 2010.
Die Band besteht aus Yamanaka Takuya, dem Sänger und Gitarristen, Akirakani Akira, dem Bassisten, Suzuki Shigenobu an der zweiten Gitarre sowie Nakanishi Masaya am …

Dorama-Review: Boku dake ga inai machi

Bild
僕だけがいない街 [Erased ~ Die Stadt, in der nur ich fehle]

Fujinuma Satoru hat die besondere Fähigkeit in der Zeit zu reisen. Jedesmal wenn etwas schreckliches in seiner Umgebung zu passieren droht, springt er einige Minuten unkontrolliert in der Zeit zurück, woraufhin er immer wieder versucht, die Zukunft zu verändern. 
Als ihn schließlich Ereignisse aus seiner Vergangenheit einholen, die er verdrängt hatte, und daraufhin seine Mutter einem Mord zum Opfer fällt, macht er den bisher größten Zeitsprung. Er reist zurück in seine Kindheit und versucht, den Mord an seiner Mutter zu verhindern - 15 Jahre zuvor, als durch schreckliche Kindermorde in seiner Heimatstadt alles begann...

Der Hauptcharakter Satoru wird in der Gegenwart von Furukawa Yuki gespielt. Er hatte bereits einige Rollen in Filmen und anderen Dorama, ist mir jedoch nie so wirklich im Gedächtnis geblieben. Hier hat er seine Sache aber sehr gut gemacht, ich mochte ihn als Satoru. Als Kind wird dieser von Uchikawa Reo gespielt, den ich…